Oldtimerrundfahrt

Die Oldtimerrundfahrt führt die Teilnehmer durch das historische und malerische Sønderjylland

OLDTIMERRUNDFAHRT

Wann:

FREITAG 26. MAI 2017 - 10:00 - 14:00

Fahrerbriefing: 09:30 Uhr

Wo:

ALSION - Universitäts- und Forschungspark

Alsion 2, 6400 Sønderborg

Wie:

Abfahrt 10:00 Uhr vom Parkplatz am ALSION. Die Fahrt geht über die Dybbøler Schanzen am Historiecenter Dybbøl Banke vorbei. Die Fahrt geht weiter an Broager vorbei, die Stadt berühmt für ihre zwei Kirchturmspitzen. Weiter geht es entlang der Flensburger Förde med Ausblick über die Förde bis rüber zu den deutschen Nachbarn.

Dicht an der Ladensgrenze fährt man von Kruså weiter nach Tinglev, wo an der Technischen Schule des Bereitschaftsdienstes Rast gemacht wird. Diese Katastrophenschutzschule hat die grösste zusammenhängende Ruinenstadt Nordeuropas.

Die ersten Fahrzeuge treffen gegen 11:00 Uhr in Tinglev ein.

In Tinglev kann das Gelände der Schule bescihtigt werden und es wird die Möglichkeit geben einen Imbiss und Getränke zu kaufen.

 

Die erste Gruppe verlässt Tinglev 12:30Uhr.

Von der Schule aus geht die Fahrt durch die Moränenlandschaft der Eiszeit mit ihren typischen Kiesgruben nach Aabenraa. Dort geht die Fahrt entlang der tiefsten Förde Dänemarks. Die Aabenraa Förde ist stellenweise bis zu 45 Meter tief.

 

Bei der Ankunft in Sønderborg teilt sich die Rundfahrtgruppe in zwei. Die schwereren und längere Fahrzeuge folgen einer Route und die kürzeren und leichteren Fahrzeuge einer anderen.

Alle Fahrzeuge treffen sich wieder am Parkplatz des Alsion.

Rückkehr der erste Fahrzeuge am Alsion etwa 13:45 Uhr.

 

Die Rundfahrt ist etwa 100km lang und wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h gefahren. Es gibt auf der Strecke keine längeren Steigungen. Der Höhenunterschied auf der Strecke ist unter 100 Meter.

STRECKE

 

Copyright @ All Rights Reserved

 

 

 

22. Internationale Feuerwehr-Sternfahrt

Feuerwehrsternfahrt

Feuerwehr sternfahrt

Feuerwehrsternfahrt 2017

Feuerwehrsternfahrt Dänemark

Feuerwehrsternfahrt Sonderburg